Das Oktagon des Strategiecoachings

Die Zukunft vordenken


Zukunft hat viele Gesichter. Einerseits bietet sie Hoffnungen und Chancen, andererseits verursacht sie Ängste vor Bedrohungen und Veränderungen. Und Veränderung erfolgt heute in vielen Bereichen nicht mehr langsam und linear, sondern exponentiell und stellt alles Dagewesene in den Schatten.

Doch wie können wir mit diesem Wandel Schritt halten? Für viele eine Überforderung. Sie beschäftigen sich lieber mit der Verklärung der Vergangenheit als mit der Gestaltung der Zukunft. Doch schon Albert Einstein wusste:

"Mehr als die Vergangenheit sollte einen die Zukunft interessieren, denn in ihr werden wir leben".

Wir können die Zukunft nicht voraussagen, aber wir können uns systematisch auf sie vorbereiten.

Im Rahmen des Zukunftscoachings werden grundlegende Annahmen geklärt. Annahmen darüber, was sich zukünftig ändern wird, was bleibt und was verschwinden wird. Ziele und Werte werden hinterfragt, damit neue Möglichkeiten und Weg entdeckt werden können. Denn nur so kann Altes und Vertrautes losgelassen werden. Schließlich werden Opportunitäten abgewogen, um aus ihnen ein motivierendes Zielbild abzuleiten.

Strategische Zukunftsarbeit als Führungs- und Reflexionsprozess hilft somit Perspektiven zu wechseln, andere und sich selbst zu verstehen und zu zukunftstragenden Visionen und Erkenntnissen zu kommen. Das Netzwerk der Emotionen, das mit jeder Entwicklungssituation assoziiert ist, wird ebenso reflektiert, wie mögliche Konsequenzen des eigenen Handelns.

OKTACON COACHING unterstützt Sie nicht nur dabei, neue Chancenräume für Ihre persönliche und unternehmerische Entwicklung zu erschließen und greifbar zu machen, sondern verzahnt die erarbeiteten strategisch relevanten Zukünfte mit Ihrer individuellen Zukunftsstrategie.

Im Rahmen des Strategiecoachings können Sie entweder

Ihre aktuelle Strategie überprüfen oder

ein spezifisches, unverwechselbares, strategisches Profil für Sie oder Ihr Unternehmen erarbeiten.

Am Ende des Prozesses verfügen Sie über ein Strategiekonzept, das Sie deutlich erfolgreicher und wirksamer macht.

Der systemische Prozess des Strategiecoachings baut nicht auf detaillierte Planungen und Berechnungen, sondern auf das Setzen von Impulsen an den wirkungsvollsten Punkten sowie das Ingangsetzen von sozialen Kettenreaktionen.

Die engpassorientierten Ansätze nach Wolfgang Mewes bzw. Eliyahu M. Goldratt gehen davon aus, dass es in jedem System eine Begrenzung gibt. Im anderen Fall würde dieses System unendlich wachsen – als Perpetuum Mobile. Diese Begrenzungen können physikalischer, politischer und psychologischer Natur sein. Und sie sind der Hebel, an dem ansetzt werden muss, um positive, zukunftstragende Veränderungen in Angriff zu nehmen und erfolgreich umzusetzen.

Während des Coachingprozesses erschließen Sie neben den systemwirksamen Engpässen Ihre Ressourcenpotenziale, loten neue Grenzen des Möglichen aus, identifizieren und hinterfragen grundlegende Annahmen der Branche, vertiefen Ihre Kenntnisse über Ihre Bedarfsgruppen, beschreiben Innovations- und Kooperationswege zu Ihrem Erfolg und schaffen neue Märkte.

Mithilfe des Strategiecoachings finden Entscheider, also Unternehmer, Selbständige, Freiberufler, Führungskräfte, aber auch Privatpersonen und Lebensunternehmer Antworten auf ihre strategischen Fragen.

Die Zukunft gestalten

Zukunft systematisch vordenken

nach dem Eltviller Modell

»Die Zukunft ist als Raum der Möglichkeiten

der Raum unserer Freiheit.«

Karl Jaspers

(placeholder)

© 2020 QiMED, Dr. Wilfried Schmidt   |   Tel.: 06231 - 92 98 60     

(placeholder)