»Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen,

sondern unsere Sicht der Dinge.«

Epiktet

Transformative Beratung & Therapie


Transformative Beratung & Therapie versteht sich als Katalysator und Prozess, der Menschen helfen soll, Veränderung zu erreichen. Charakteristikum dieses Ansatzes ist es also, dass er auf Veränderung gerichtet ist und nicht nur auf das Erlangen von Einsichten. Das Verstehen wird zu einen Werkzeug im aktiven Veränderungsprozess.

Dieser Ansatz spiegelt den Dreiklang aus engpass-orientierter Strategie, psychosozialer und konstitutioneller Beratung und zielt somit auf die Dimensionen des Funktionalen, des Kognitiven und des Emotionalen. Verschiedene Interventionsverfahren, insbesondere auch Ansätze, die auf dem Systemverständnis der Chinesischen Medizin und Philosophie basieren, werden hier systemisch zusammengeführt.

Die engpassorientierte Komponente geht davon aus, dass es in jedem System eine Begrenzung, einen Engpass gibt. Dieser Engpass kann physikalischer, politischer und psychologischer Natur sein. Und er ist der Hebel, an dem ansetzt werden muss, um positive, zukunftstragende Veränderungen in Angriff zu nehmen und erfolgreich umzusetzen.

In Anlehnung an chinesische Medizinklassiker konnten psychotherapeutische Wirkmechanismen rekonstruiert und weiterentwickelt werden. Sie beruhen heute auf dem Prinzip der somatischen Intelligenz. Philosophische Klassiker liefern uns schließlich Impulse für psychosoziale Erkenntnis und ableitbare Handlungsstrategien.

(placeholder)

Systemisch-transformative Beratung adressiert auf körperlicher sowie auf psychosozialer Ebene die Thematik des Klienten und ermöglicht somit Veränderungsprozesse.

Sie bezieht sich nicht auf Indikationen, sondern auf Persönlichkeiten, nicht auf einzelne Handlungen, sondern auf einen Prozess des Wandels. Die Auflösung körperlicher Blockaden sowie belastender Lebensumstände schafft Energie und Vitalität, die es für Veränderungsprozesse und mehr Flexibilität im Denken, Handeln und Erleben braucht.

Anlässe für die systemisch-transformative Beratung sind zum Beispiel:

     ▪︎ Fragen zum Lebensweg und zur Selbstverwirklichung

     ▪︎ Fragen zur Lebenssituation (privat und beruflich)

     ▪︎ Fragen zu Beziehung, Ehe oder Partnerschaft

     ▪︎ Sinnfragen und Entscheidungshilfen

     ▪︎ Fragen zu Berufs- und Geschäftsvorhaben

     ▪︎ Depressive Verstimmung, Ziel- und Freudlosigkeit

     ▪︎ Karriere, Rollen, Konflikte

Der Nutzen für Sie als Klient liegt auf der Hand:

     ▪︎ Dysbalancen in der Konstitution werden erkannt,

     ▪︎ körperliche Blockaden gelöst,

     ▪︎ die Selbstwahrnehmung des eigenen Körpers, sowie die Beziehungen

       zum Gegenüber werden gefördert.

     ▪︎ Probleme und konfliktbeladene Konstellationen der Biographie werden

       adressiert und aufgelöst,

     ▪︎ die steuernde Kraft der Gefühle wird mit einbezogen und erschließt

       das Netzwerk der Emotionen, das mit jeder Problem- bzw.

       Entwicklungssitutation assoziiert ist.

Gibt es eine objektive Realität?

Hat sich erst einmal der Wunsch zur Veränderung entwickelt und man möchte Handlungsalternativen finden, so ergeben sich aus der systemischen Betrachtung heraus gleichzeitig auch neue Zusammenhänge.

(placeholder)